Uns kann das nicht passieren – oder?

Im Kurzfilm Der Gefährder wird die Geschichte von Andrej Holm (engl.) gut wiedergegeben, einem Sozialwissenschaftler der auf Verdacht überwacht, ausspioniert und verhaftet wurde. Ich zitiere kurz die Wikipedia dazu:

Am 31. Juli 2007 wurde Holm wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verhaftet. Ihm wurde vorgeworfen, Mitglied der zum Zeitpunkt der Verhaftung von der Bundesanwaltschaft als terroristisch eingestuften militanten gruppe (mg) zu sein[9].

Der Verteidigung Holms zufolge leiteten die Strafverfolger die konspirative Natur dieser beiden Treffen aus der Vermutung ab, dass Holm dabei „möglicherweise“ kein Handy mitgeführt habe.[10] Nach Angaben der Bundesanwaltschaft wird der konspirative Charakter der Treffen jedoch insbesondere aus der Form der Verabredung der Termine über Nachrichten in anonymen Mailaccounts, die bei Besuchen in Internetcafés hinterlassen wurden, hergeleitet.

Wenn es nicht so bitter wäre, wäre eine Lachnummer. Natürlich überlegt man sich gleich, welche der ehemaligen Mitbewohnerinnen oder Klassenkameraden (darf ich Kamerad schreiben? Bin ich jetzt verdächtig??) zwielichtige Kontakte haben könnte. Denn allein der Verdacht überwacht zu werden reicht um unser Verhalten zu verändern (Link zu der Studie, come at me, bro!).

Weitere Infos zu

Tipp für nebenher ist die (Kurz-)Filmereihe Deutschland 09 http://www.deutschland09-der-film.de

Und… ja – es kann auch hier passieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: